Ziele

Ziele

1. Die dörfliche Gemeinschaft stetig stärken, die Attraktivität des Dorfes für Kinder und Jugendliche steigern, mehr Begegnungsmöglichkeiten zwischen Alten und Jungen schaffen.

Laufende Projekte: Freitagsjugendgruppe. Hip-Hop - Gruppe. Kinderfasching. Skifreizeit für Familien und allein reisende Kinder (Jugendbetreuer hilft). Kinderchor. Spielnachmittage für Jung und Alt. Professionelle musikalische Erziehung „Jedem Kind ein Instrument". Dorffest mit Dorfolympiade. Besuchsdienst gegen Vereinsamung. Barrierefreies und behindertengerechtes Wohnen mit Betreuungsangeboten in der „Neuen Dorfmitte" u.a.

2. Das kulturelle Angebot und die Kommunikation zwischen den Bürgern, den Vereinen und den Institutionen weiter verbessern.

Laufende Projekte: Vortragsreihen in den Wintermonaten zu Aktuellem und Traditionellem. Lesungen und Freiluftkino in alten Fachwerkhöfen. Tauschbücherei für Kinder im KIGA und in der Sparkasse für Erwachsene. Broschüre „Leben in Schönstadt" für alle Bürger mit den aktuellen Vereinsaktivitäten, Gruppen, Institutionen und wirtschaftlichen Unternehmungen erstellen und aktuell halten. Homepage „schoenstadt.net" weiter entwickeln, als gemeinsam gepflegte Internetseite mit Schulung und Beratung der Nutzer und Redakteure. Internationales Feuerwehrfest in historischen und gut erhaltenen Höfen im Ortskern. Konzerte des Bläserchors Schönstadt. Gemarkungswanderungen, Maibaumaufstellung, Platzkonzerte und Seniorenweihnachten, gemeinsames Projekt zwischen Grundschule und Bläserchor „Jedem Kind ein Instrument", Rundenspiele und „Jedermannturniere" des Fußballvereins SV Schönstadt. Jedermann- und Familienturniere des Tischtennisclubs TTC 1970. Cölber Rotweinlauf mit Konzert am BGH Schönstadt. Sommerkonzerte des Kirchenchors im Schlosspark. Konzerte des Kinderchors. Märkte und Tage der offenen Tür bei den „Fleckenbühlern" mit verschiedenen kulturellen Angeboten

(Märchenerzählen, Modeschau, Töpfern u.a.). Theatergruppe „Schinschter Schlossmäis". Regelmäßige Veröffentlichung der Ortsbeiratsprotokolle und der Protokolle der Initiative „Unser Dorf hat Zukunft" im „Burgwaldspiegel", den „Cölber Nachrichten" und im Internet. Aufbau eines Dorfarchives und diverse andere Aktivitäten.

3. Autonomie bei der Strom- und der Wärmeversorgung des Orts bis zum Jahr 2020. Sparsamer Umgang mit Energie- und Rohstoffressourcen durch innovative Techniken und Planungen.

Laufende Projekte: Energie- und Solarmesse. Kataster (Energieatlas) für erneuerbare Energien. Nahwärmenetz für den gesamten Ort, gespeist vom Biomasseheizkraftwerk des Sägewerks Holz-Schmidt. Damit einhergehend, Glasfaserverkabelung für schnelles Internet.

4. Wirtschaftliche Aktivitäten und Wertschöpfung im Dorf steigern. Grundsicherung mit Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs ausbauen. Sanften Tourismus fördern.

Laufende Projekte: Den Dorflebensmittelladen Althaus weiterentwickeln. Wirtschaftlichkeitsprüfung und Machbarkeitsstudie zu einer zentralen Nahversorgungseinrichtung (Neue Mitte Schönstadt). Wanderwege betreuen und ausbauen (Premiumwanderweg Junkernpfad, Geocash „Pfad des jungen Mannes" u.a.). Informationsabende zum Thema „Arbeit am Ort schaffen durch Ferienwohnungen" und „Servicequalität bieten". Selbständigkeit fördern von vorhandenen Dienstleistungs-, Handwerks- und Industriebetrieben. Wohnmobilstellplätze einrichten.

5. Historischen Ortskern erhalten und durch moderne Elemente und Technologien fortentwickeln. Leerstände vermeiden und innerdörfliche Lebensräume für Menschen, Pflanzen und Tiere in ihrer Vielfalt dauerhaft attraktiv erhalten und weiter entwickeln.

Laufende Projekte: „Neue Dorfmitte" als attraktiver und barrierefreier Dorfplatz mit Nahversorgungszentrum. Bürgerinformation per „Energieatlas" zur aktiven Nutzung von alternativen Energieformen. Energiesparmesse Schönstadt. Nahwärmenetz Schönstadt. Broschüre „Empfehlungen zur Grüngestaltung" herausgegeben. „Dorfbegrünung" ausweiten durch gemeinsame Pflanzaktionen mit Grundschule, Kübel zur Verkehrsberuhigung, Kastanienbaum auf Schulgelände, Baumpflegemaßnahmen und Schulungen, Rosenpflanzungen und Beetbearbeitung am Bürgerhaus, Magerrasen auf dem Friedhof, Beete an der Kirchentreppe, Verkehrsinseln entsiegelt und bienenfreundlicher Blumenmischung einsäen, intensive Pflanzarbeiten mit standortgerechten Bäumen und Sträuchern zur Einfriedung des Sport- und Kinderspielplatz, Ersatzpflanzung für die „Friedenseiche" am Ortsrand, Friedhof mit Neupflanzung einer Zierobstallee. Technikdenkmal „Trafohäuschen" mit Fledermauskästen, Änderung der Friedhofsatzung, mit dem Ziel „Wiesengräber" zu schaffen, Friedhofhallenanbau in großzügiger Glasausführung, Baumpatenschaften für Obstbäume erweitern, „Rotes Wasser" mit Teich und Feuchtgebiet „Weidegärtchen" und dem „Schlosspark" der ehemaligen Wasserburg erhalten und schützen, Kirche und Gemeindehaus, Gebäude der FFW, Vereinsheime des SV Schönstadt und des Heimatverein und diverse Schutzhütten durch starkes bürgerschaftliches Engagement erhalten.

6. Kleingliedrige landwirtschaftlichen Strukturen erhalten. Naturnahe Landschaft und Gewässer erhalten und Renaturierung fördern.

Laufende Projekte: Baumpatenschaften für Obstbäume entlang des breiten „Heerweges"(Napoleonstraße). Demeter-Landwirtschaft und Landschaftsbau der Suchthilfeeinrichtung Die Fleckenbühler fördern. Bewirtschaftung des „Junkernwaldes" nach den Richtlinien der Naturnahen Waldwirtschaft. Renaturierung des „Schwarzenbornbach" im Teilbereich der Ortslage. Fischdurchgängigkeit des „Roten Wassers" verbessern. Beteiligung der Bürger im Flächennutzungsplan Verfahren mit integriertem Landschaftsplan.

Zusätzliche Informationen

videocelebs