Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/img_0005.jpg'

Freitags-AG

Zelten

 

Lagerfeuer

Frühstück

 

Bei unserem letztem Termin vor den Sommerferien konnten wir dank des guten Wetters wieder einmal am alten Wasserhochbehälter zelten. Nach dem Aufbauen der Zelte sägten einige das Brennholz fürs Lagerfeuer, andere haben das Klettergerüst auf dem Spielplatz gestrichen und die übrigen bauten noch Insektenhotels.

Nach dem gemeinsamen Abendessen saßen wir am Lagerfeuer um dann nach Einbruch der Dunkelheit eine Schnitzeljagt zu machen.

Die beiden Schnitzel Horst und Marvin konnten schnell gefunden werden. Nach einer kurzen Wanderung durch den Junkernwald, wo manche Kinder zum ersten mal Glühwürmchen sahen, kehrten wir müde zu unseren Zelten zurück.

Nach einer kalten Nacht und einem schönem Frühstück wurden wir noch mit ein paar Regentropfen erschreckt und gingen nach einem tollen Abenteuer auseinander.

 

Insektenhotel

fleissige Handwerker Heute haben wir mit etwas besserer Beteiligung etwas für den Naturschutz getan.

Dank der guten Vorbereitung von Gerhard Klee und Thorsten Knöppel konnten wir gleich mit dem Bauen loslegen. Zuerst nagelten wir die Kästen zusammen und füllten diese dann mit einem Ziegelstein, Heu, Birkenholzstücken, kleinen Stöcken und Reisig. In das Birkenholz bohrten wir nun noch Löcher als Bruthöhlen. Jeder durfte sich sein Hotel mit nach Hause nehmen. Wir hoffen, daß viele Gäste einziehen.

Freitags-AG beim Bauern Peils

Eva und AnnaBei Peils

Heute  waren wir mit sehr schwacher Besetzung bei Peils auf dem Bauernhof. Wir schauten uns die Milchkammer, den Kuhstall, die Kälbchen und die Rinder an. Frau Schneider und Tochter Christina führten uns durch den Betrieb und erklärten uns alles. Christina zeigte uns die Zutaten für das Schrot. Johannes Knöppel konnte die vier Getreidesorten erkennen. Jetzt durften wir die Kühe füttern. Auch wenn es nur wenige Kinder waren hat es uns doch großen Spaß gemacht.

 

Mit dem Förster im Langen Grund

img_0005Auch heute waren wir guter Dinge und fuhren mit allerlei Werk- zeugen aus- gestattet in den Langen Grund. Hier trafen wir uns mit Hr. Wegner. Er ist der Förster in unserem Wald. Zuerst schauten wir uns das Ergebnis unserer Arbeit vom Vorjahr an. Die Staudämme haben gut gehalten, und ein gutes, neues Feuchtgebiet geschaffen. Wir fanden einen Mistkäfer, Hr. Wegner erzählter uns, daß diese Käfer aus Mist kleine Kugeln drehen, diese dann vergraben und ihre Eier darin ablegen. Jetzt ging es noch weiter in den Wald zu unserem eigentlichen Einsatzgebiet. Dort haben wir zwischen alten Heidesträuchern das Gras und Moos weggehackt, damit die Heide sich weiter ausbreiten kann. Andere haben wieder einen Staudamm bauen dürfen. Leider hat uns ein kräftiger Regen zum aufhören gezwungen. Wer möchte, kann am 21.06.09 an einer geführten Wanderung teilnehmen. Die Strecke führt an unseren letzten Projekten vorbei. Aber auch sonst kann man viel Neues und Unbekanntes über den Burgwald erfahren. Treffen ist um 9:30 am Parkplatz Langer Grund. Die Wanderung wird von Hr. Wegner geleitet.

Feuerwehr Cappel

Heute machten wir uns zum Feuerwehr-Stützpunkt Cappel auf.

Nach unserer Ankunft mußten wir warten. Der vereinbarte Feuerwehrmann hatte uns leider vergessen, aber ein anderer rief den stellvertretenden Wehrführer an, der dann auch sofort einsprang und uns die Ausrüstung und die Fahrzeuge erklärte.

Der Spitzenreiter der Kinder war die Drehleiter, die für uns auf 30m Höhe ausgefahren wurde. Leider darf die Feuerwehr keine fremden Personen in den Korb lassen, aber auch so war das wieder ein Erlebnis für uns.p1050529

Zusätzliche Informationen

videocelebs