Freitags-AG

Bei der Polizei

Heute waren wir bei Der Polizeistation Marburg. 14 Kinder konnten es kaum erwarten die Polizeiausrüstung näher zu begutachten. Einige wollten unbedingt in die Zellen, andere wollten gerne schießen, und wieder andere  wollten Gangster fangen. Hr. Schlick begrüste uns und sagte uns, daß er noch etwas ganz wichtiges fertigmachen muss und wir noch etwas warten müssen. Wir vertrieben uns die Zeit mit dem anschauen von Fahndungsplakaten. Dann kam endlich Hr. Schlick und brachte uns zum Seminarraum. Hier erklärte er uns den Unterschied zwischen Schutz und Kriminalpolizei. Er fragte, Wie man Polizisten erkennt und was die so alles bei sich haben. Fast alle Ausrüstungsgegenstände konnten wir nennen, dazu gehören: Taschenlampe, Schußsichere Weste, Dienstmarke, Funkgerät und natürlich Pistole und Handschellen. Jeder der wollte durfte die Pistole in die Hand nehmen und bekam die Handschellen angelegt. Nun durften wir selber Fingerabdrücke auf Teller machen und sie mit speziellem Pulver sichtbar machen. Zum Ende konnten wir uns in einer Vitrine Waffen, die die Polizei beschlagnamt hat angucken. Es ist schon erstaunlich mit was einige Leute so rumlaufen. Weiter ging es dann zur Leitstelle wo alle 110er Notrufe eingehen und von der aus das Gebäude überwacht wird. Zum Schluß liesen sich noch manche in einer Zelle einschließen und durften in einen Gefangenentransporter. Nach einem Lehrreichen Ausflug ging es dann zurück nach Schinscht.

Zusätzliche Informationen

videocelebs